|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » E

Türkische Namen mit E

Es gibt viele türkische Prominente, deren Vornamen mit E beginnen. Zum Beispiel die Schauspieler/In Ebru Ceylan, Ebru Cündübeyoolu, Ece Uslu. Weitere türkische Namen mit E finden sie unten.
Türkische Namen
Namenssuche:   
A B C Ç D E F G H İ I J K L M N O Ö P R S Ş T U Ü V Y Z

Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 >
Einträge: 339
Form Name Bedeutung Voting
EATAYLAN eine heldenhafte Person mit einer langen Körpergröße
1
EBRU 1. in der Farbe von Wolken - 2. traditionelle türk. Aquarellmalerei - 3. Augenbraue
17
ECE 1. Königin, Herrscherin - 2. eine Frau, die sich von ihren Artgenössinen positiv abhebt
12
ECE 1.Königin- 2.ein türkischer Kommandeur im XIV. Jahrhundert 3.Herr 4.Freund,Bruder
3
ECEBAY eine wohlhabende und erhabene Person
ECEGÜL schöne Königin
1
ECEHAN Königin, Herrscherin
1
ECEM Ausruf: "meine Königin!"
7
ECER neu, unberührt, unbenutzt
1
ECER schön,neu,impulsiv
3
ECEVİT Lausbub,Schlingel
1
EDA 1. Art und Weise, Verhaltensart - 2. Koketterie
18
EDGÜ gut
2
EDGÜALP gut und tapfer,ein guter tapferer Held
2
EDGÜER 1.eine gute Person- 2.ein guter Soldat - 3.ein guter tapferer Held
2
EDİBE 1. anständige Frau - 2. Autor, Dichter
4
EDİP Literat,Schriftsteller
3
EDİS hohe Stellung, jm der ein hohes Amt bekleidet
2
EDİS wertvoll, erhaben
8
EDİZ 1. wertvoll - 2. erhaben - 3. Gipfel, Spitze
7
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17 >
Einträge: 339
Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (72)
2. AHMET (67)
3. ZEYNEP (62)
4. MEHMET (56)
5. MERVE (52)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule