Nachrichten Deutschland und Türkei

Ara-Güler-Ausstellung

Ara-Güler-Ausstellung, Visa, Schadensersatz von Boeing

Die Ara-Güler-Ausstellun reist nach  Paris auch nach Kyoto, New York, Rom und Mogadischu. Güler galt als einer der sieben besten Fotografen der Welt.

Ara-Güler-Ausstellung in Paris

Eine Ausstellung mit Fotos des verstorbenen türkischen Fotografen Ara Güler wird am 23. Mai in der französischen Hauptstadt eröffnet.

Die vom türkischen Ratsvorsitz in Zusammenarbeit mit dem Ara Güler Museum und Archiv- und Forschungszentrum organisierte Ausstellung wurde erstmals in der Londoner Saatcji-Galerie eröffnet und zieht jetzt in die Polka-Galerie in Paris. Die Ausstellung zeigt  hauptsächlich Gülers Istanbul-Fotos.

Türkische Reisebüros warten auf griechische Visa-Erleichterung

Türkische Reisebüros hoffen auf baldige Visa-Erleichterung Griechenlands.

Für die neuntägigen Bayram-Feiertage, warten türkische Reisebüros gespannt auf das griechische Visa-Erleichterungsprogramm. Mit diesem können sich Türken ein Visum für bestimmte griechische Inseln direkt an der Grenze ausstellen lassen. Tausende türkische Touristen haben für die Feiertage Reservierungen auf den Ägäischen Inseln gemacht.

Turkish Airlines erwartet Schadensersatz von Boeing

Nach Angaben des Chefs der halbstaatlichen Fluggesellschaft Turkish Airlines (THY), sollen sich die Verantwortlichen des US-Flugzeugbauers Boeing und THY an einen Tisch setzen.

Laut Angaben des Turkish Airlines Chefs Ilker Ayci, sollen sich die Verantwortlichen des US Flugzeugbauers Boeing und THY an einen Tisch setzen. Dabei soll es um Entschädigungen gehen, die Turkish Airlines aufgrund des weltweiten Grounding der Boeing 737-Max Flugzeuge erwartet.

Türkei und Ukraine unterzeichnen Freihandelsabkommen

Die Türkei und die Ukraine haben ein Freihandelsabkommen unterzeichnet. Der türkische Vizepräsident Fuat Oktay traf sich am gestrigen Montag in einer geschlossenen Sitzung mit dem neu gewählten ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski in Kiew.

Wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet, einigten sich die Ukraine und die Türkei mit dem Ziel, das momentane bilaterale Handelsvolumen von 6 Mrd. US-Dollar auf 10 Mrd. US-Dollar zu erhöhen.

Quelle: Generaldirektion Presse und Information, DHA, AA, Sabah, Hurryet, TRT Ankara