Türkisches Erdölunternehmen und Shell schließen Vertrag

presse-171111_teaser_gr_thmerged.jpg

In Ankara wurde am Mittwoch ein Vertrag zwischen dem Erdölkonzern Shell und dem türkischen staatlichen Erdölunternehmen TPAO zur Erkundung von Öl- und Gasvorkommen im Mittelmeer abgeschlossen.

Die vertragliche Vereinbarung sieht eine gleichberechtigte Aufteilung der Öl- und Gasfunde vor. Shell und TPAO werden dem demnach gemeinsam am Mittelmeer und in Südostanatolien nach Erdöl und Erdgas suchen. Die Suchforschung soll sich auf das Seegebiet vor der Küste Antalya im Südosten der Türkei erstrecken. Die Erschließungs- und Suchkosten in der türkischen Wirtschaftszone wird möglicherweise Shell übernehmen.

Zudem soll das gewonnene Erdöl zwischen Shell und TPAO in gleichem Maße verteilt werden. Nach Angaben sollen in der Region zuerst seismische Forschungen durchgeführt werden, dessen Ergebnisse Ende 2012 ausgewertet werden. Die ersten Bohrarbeiten sind für 2014 geplant.

Verwandte Themen