Türkei: Angst vor gepanschtem Alkohol

schnaps_030611_teaser_gr_thmerged.jpg

Wieder ist in der Türkei gepanschter Schnaps im Umlauf, der tödlich sein kann. Drei russische Touristinnen sind nach einem Bootsausflug im südwesttürkischen Bodrum in den letzten Tagen an dem Alkohol gestorben. Der zuständige Minister Ertugrul Günay kündigte verschärfte Kontrollen an.

Wie in der türkischen Presse berichtet wird sollen rund 12.000 Flaschen des gepanschten Schnapses in Umlauf sein. Die Flaschen sollen auch ins Feriengebiet von Antalya geliefert worden sein.

Der gepanschte Alkohol soll aus dem türkischen Teil Zyperns importiert worden sein. Neben der Ferienregion Antalya sollen die Flaschen auch nach Bodrum, Mersin und in die türkische Hauptstadt Ankara geliefert worden sein. Vor etwa zwei Jahren waren drei Schüler aus Lübeck in einem türkischen Hotel an hochgiftigem Methylalkohol gestorben.

Verwandte Themen