Sky Airlines Pleite: Türkeiflüge ohne Engpass

Sky_Airlines_Pleite_12062013_teaser_gr_thmerged.jpg

Trotz der Insolvenz von Sky Airlines ist in der Hauptsaison bei Flügen in die Türkei kein Engpass zu erwarten. Viele Airlines und Veranstalter haben ihre Kontingente aufgestockt. Ohnehin hatte Sky Airlines im laufenden Jahr nur noch fünf Maschinen im Einsatz. In 2012 waren es noch 16 Flieger.

Die Sunexpress hatte bereits im Frühjahr zwei zusätzliche Flugzeuge bestellt, die werden jetzt täglich ab Deutschland und Österreich eingesetzt.

Die Reiseveranstalter sorgten ebenfalls rechtzeitig vor. FTI bestellte schon Anfang des Jahres 100.000 zusätzliche Passagiersitze. Auch der Veranstalter JT Touristik hat seine 2.000 Sky-Airlines-Buchungen zwischenzeitlich auf andere Airlines verlegt. Die Lufthansa ist auch stärker im Chartermarkt aktiv und setzt ihre Flieger am Wochenende für Flüge nach Mallorca und die Türkei ein.

Reisemarktexperten gehen davon aus, dass das Preisniveau für Türkeiflüge sich nach der Insolvenz von GTI Travel und Sky Airlines nicht verändern wird. Sky Airlines Pleite

Verwandte Themen