Leyla Kömürcü im Mutterglück

Leyla_koemuercue_250707_collage.jpg

Leyla Kömürcü, Ex-Model und Schauspielerin, hat am Freitag 20.07.2007 einen gesunden Jungen auf die Welt gebracht. Aber so groß die Freude der 31-Jährigen ist, so scharf ist auch die Kritik, der sich die schöne Brünette stellen muss. Denn Sohn "Kayra" ist nicht das Ergebnis einer Liebe, sondern das Produkt einer Amerikanischen Samenbank.

Die Single-Mutter hatte sich im November 2006 in einer New Yorker Samenbank den Samen eines anonymen Spenders einpflanzen lassen und in der Türkei für kontroverse Diskussionen gesorgt.

Zwei Tage nach ihrer Entbindung gab die schöne Schauspielerin eine Pressekonferenz, wo sie darum bat in Ruhe gelassen zu werden. Insbesondere die harten Worte einer türkischen Kolumnistin, die mit Anspielung auf die Samenbank sagte, Leyla Kömürcü habe "Geld auf die Bank gebracht und erhalte nun die Zinsen", brachten die junge Mutter auf die Palme. "Herzlose Worte von einer Frau, die nicht einmal das "M" von Muttergefühl kennt!", so die Antwort von Leyla Kömürcü. Sie werde sich ihr Glück von nichts und niemandem zerstören lassen, ließ die schöne Schauspielerin unter Tränen wissen.

Leyla Kömürcü wurde anlässlich des Weltfrauentages im März von der Zeitschrift "Hülya" zur "Mutigsten Frau des Jahres" gekürt. Als besonders "mutig" empfand die Redaktion der "Hülya Dergisi" den "Alleingang" der Schauspielerin, weil sie ungeachtet der gesellschaftlichen Kritik und Ächtung ihren Kinderwunsch erfüllte.

In der Türkei sind Samenbanken nicht zugelassen. Die Behandlung mit Fremdsamenspenden wird als verwerflich angesehen.

Verwandte Themen