Wer die Wahl hat, hat die Qual

songcontest_180908_collage.jpg

Die Würfel sind noch nicht gefallen. Wie die türkischen Medien jedoch berichten, dürfte beim nächsten Eurovision Song Contest wieder eine weibliche Interpretin für die Türkei ins Rennen gehen. Um wen es sich handelt, stünde momentan zwar nicht fest. Zwei Namen seien allerdings schon gefallen. Die türkische Radio- und Rundfunkanstalt TRT schwanke zwischen Pop-Sirene Burcu Günes und Rock-Röhre Sebnem Ferah. Letztere stand schon einmal auf der Wunschliste von TRT.

Seit TRT bekannte Musikgrößen des Landes zu dem größten internationalen Gesangswettbewerb der Welt schickt, feiert die Türkei echte Erfolge. Mit Sertab Erener holte die Türkei im Jahr 2003 zum ersten Mal in ihrer Geschichte den Sieg ins Land. Danach erreichte die Türkei fast immer einen Top-Ten-Platz. Die Ska-Punk-Band Athena gewann 2004 mit „For Real“ den vierten Platz. Auch Kenan Dogulu holte 2007 ("Shake it up Shekerim“) den vierten Platz. Und Mor ve Ötesi gewannen mit „Deli“ in diesem Jahr den siebten Platz.

Der 53. Song Contest findet im kommenden Jahr in Russland statt. Mit einem Song, der in Zusammenarbeit mit US-Produzent Timbaland entstanden ist, setzte sich der russische Superstar Dima Bilan gegen die Konkurrenz durch.

In der Slideshow sehen Sie Bilder von Burcu Günes und Sebnem Ferah.