Udo Kier spielt in türkischem Film

udo-kier-290411_collage.jpg

Für seinen neuen Film „Görünmeyen“ hat Regisseur Ali Özgentürk einen bekannten deutschen Star engagiert: Udo Kier . Der gebürtige Kölner spielt darin den ungarischen Komponisten Béla Bartók. „Görünmeyen“ handelt von Bartóks Aufenthalt in Anatolien in den 1930er Jahren und war beim diesjährigen Filmfestival Istanbul im Rennen.

Aus diesem Anlass kam Udo Kier nach Istanbul, eine Stadt, die er sehr mag. Er mag die Türkei und die Türken: „In Köln war ich oft in türkischen Restaurants. Die meisten Besitzer waren Arbeiter, einfache, ehrliche Leute“, so der Schauspieler. Kier ist begeistert von Mustafa Kemal Atatürk und hält ihn für sehr intelligent: „Während jeder bei Reden zwei Hände gleichzeitig benutzte, bewegte er nur eine Hand. Er ist sehr beeindruckend und so elegant. Die Art wie er sitzt, wie er Kaffee trinkt… Er hat stets eine Gruppe hinter sich, wie auf einer Bühne. Ich weiß nicht, ob das mit Absicht so ist oder ob es natürlich ist, aber mir gefällt das.“ Udo Kier würde liebend gerne Atatürk in einem Film darstellen. Auch Türkisch möchte er lernen: „Ich lerne schnell. Türkisch ähnelt Persisch, es ist eine poetische Sprache.“