Türkei: Viele Themen beim Besuch der Kanzlerin

tuerkei_besuch-angela-merkel_210113_teaser_gr_thmerged.jpg

Bundeskanzlerin Angela Merkel will zwischen dem 24. und 25. Februar die Türkei besuchen. Es gebe konkrete Planungen für solch eine Visite, sagte Steffen Seibert der Regierungssprecher, am Freitag in Berlin. Deutschland hat zwei Patriot-Raketenabwehrbatterien im Südosten der Türkei stationiert. Die Regierung in Ankara hatte diese als NATO-Partner als Schutz gefordert. Laut Regierungsmeldung wird Kanzlerin Merkel am Sonntag die in Kahramanmaras stationierten deutschen Soldaten besuchen. Mit ihren offiziellen Kontakten in Ankara wird Frau Merkel, laut Meldungen, am Montag beginnen. In diesem Rahmen soll die Bundeskanzlerin mit Staatspräsident Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zusammenkommen. Merkel wird bei ihrer Türkei-Visite von zahlreichen Geschäftsleuten begleitet.

Auch das Thema EU-Beitritt der Türkei wird beim Besuch der Kanzlerin eine Rolle spielen. Auf der Tagesordnung der Gespräche soll auch die wirtschaftliche Beziehung stehen.

Ein weiteres Thema könnte die doppelte Staatsbürgerschaft sein. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich offen gegen die doppelte Staatsbürgerschaft ausgesprochen. Nachdem Vertreter der SPD und der Grünen erklärt haben, dass "ein allgemeines Recht auf doppelte Staatsbürgerschaft gegeben sein muss", hat Angela Merkel die Frage der doppelten Staatsbürgerschaft ebenfalls für sich bewertet und als "nicht notwendig" bezeichnet. Türkei Angela Merkel