Stammzellen Forschung: Türkei produziert Haut

stammzellen-forschung_130213_teaser_gr_thmerged.jpg

Mit Gesichtstransplantationen sorgte die Türkei bereits für Aufmerksamkeit in der Medizin. Ein weiterer großer Erfolg aus der medizinischen Forschung wurde nun berichtet. Prof. Ismail Lazoglu vom Forschungszentrum für Produktion und Automation der Istanbuler Koç Universität gelang es, künstliche Haut und Knochen aus polymerisiertem Material herzustellen.

Prof. Lazoglu teilte mit, dass es für das mit Hilfe einer Stammzelle geschaffene System mindestens zwei Jahre brauche, um in Kliniken einsatzfähig zu sein. Über die Entwicklung, das mit Unterstützung des Wissenschaftlichen und Technischen Forschungsrates der Türkei (TÜBITAK) verwirklicht wurde, sagte der Wissenschaftler Lazoglu: "Das entwickelte System basiert auf der Nutzung von Stammzellen. Der Körper des Patienten stößt die künstliche Haut und Knochen nicht ab, weil das Materiale aus Stammzellen des Patienten hergestellt wird." Stammzellen Forschung Türkei

Verwandte Themen