Sommerzeit Türkei: Verschoben wegen Wahl

Sommerzeit-Tuerkei-280314_teaser_gr_thmerged.jpg

In nahezu allen europäischen Ländern wird die Sommerzeit in der Nacht von Samstag auf Sonntag (30.03) eingestellt. Dabei wird die Uhrzeit um eine Stunde von 2 auf 3 Uhr vorgestellt. In der Türkei wird die Umstellung auf die Sommerzeit in diesem Jahr um einen Tag verschoben. Der Grund sind die Landesweiten Kommunalwahlen in der Türkei am Sonntag.

Die türkische Regierung befürchtete, dass viele Wähler die Zeitumstellung verschlafen und dadurch zu spät zu den Wahllokalen gehen könnten. Die Kommunalwahlen in der Türkei werden mit Spannung erwartet und gelten als Stimmungstest vor den Präsidentschaftswahlen im kommenden August.

Bei den Flügen innerhalb der Türkei werden durch die verschobene Zeitumstellung Probleme erwartet. Turkish Airlines und die anderen türkischen Fluggesellschaften haben die Abflug- und Ankunftszeiten für Inlandsflüge um eine Stunde vorverlegt. Es wird erwartet, dass viele Passagiere ihren Flug verpassen könnten.

Vor 3 Jahren wurde die Umstellung auf die Sommerzeit in der Türkei schon einmal verschoben. Damals fanden die landesweiten Zugangsprüfungen für die Universitäten statt und man befürchtete, dass die Schüler zu spät zu den Prüfungen erscheinen würden.

Verwandte Themen