Kulturgüter Türkei: Anti-Schmuggel Abkommen

Stadt-Metropolis_280612_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Abkommen sieht eine Zusammenarbeit zur Eindämmung der geschmuggelten türkischen Kulturgüter vor. Laut türkischen Behörden gehen aus der Türkei entwendete Kulturgüter zunächst nach Bulgarien und von dort aus in alle Welt. Historische Reichtümer von Bulgarien, Griechenland, der Türkei und weiteren vorderasiatischen Staaten werden gar bis in die USA geschmuggelt. Mit der engen Zusammenarbeit möchten beiden Länder die Plünderung ihrer historischen Güter verhindern.

Das Abkommen wurde von Ertugrul Günay, Minister für Kultur und Tourismus, und seinem bulgarischen Amtskollegen Vecdi Raschidov unterzeichnete. Mit diesem Abkommen habe man nach Ansicht des türkischen Ministers einen wichtigen Schritt in Sachen Prävention gesetzt.

Nach der Unterzeichnung des Abkommens wurden 488 türkische Kulturgüter, die in Bulgarien sichergestellt wurden, der Türkei zurückgegeben. Kulturgüter Türkei

Verwandte Themen