Großauftrag für Setra Busse aus der Türkei

galip-oetztuerk_300311_teaser_gr_thmerged.jpg

Das türkische Busunternehmen Metro hat in Neu-Ulm eine Bestellung über 50 neue Setra Busse des Typs S 416 GT-HD/2 abgegeben. Damit erhöht der in Istanbul ansässige Großkunde, der seit 2002 Partner der Ulmer Busmarke ist, die Zahl der Setra Omnibusse in seinem Fuhrpark auf 214 Einheiten. Die Zweiachser der Setra ComfortClass 400 werden im Zeitraum von Ende Mai bis Anfang Juni dieses Jahres ausgeliefert.

Das 1992 von Galip Ötztürk gegründete Unternehmen kooperiert auf den in der Türkei so beliebten Fernreiselinien mit Subunternehmen und deckt mit seiner Flotte 73 der insgesamt 81 Provinzen des Landes ab. Nachdem Metro in den Jahren 2008 und 2009 insgesamt 40 Doppelstockbusse S 431 DT in seinen Fuhrpark aufnahm, ist die aktuelle Bestellung ein weiterer Meilenstein für das Unternehmen. Die 50 S 416 GT-HD/2 sind die ersten Reisebusse der neuen Setra ComfortClass 400 für Metro. Die Fahrzeuge dieser modellgepflegten Baureihe sind mit dem Aufprallschutz Front Collision Guard (FCG) ausgerüstet und bieten Platz für 50 Passagiere.

Die Ulmer Busmarke der Daimler AG ist seit nunmehr 27 Jahren mit luxuriös ausgestatteten Reisebussen in der Türkei vertreten. Die Reisebusse der neuen Setra TopClass 400 und der neuen Setra ComfortClass 400 werden im Tor zum Orient überwiegend im Segment der komfortablen Langstreckenlinien eingesetzt.

Verwandte Themen