Ford investiert 1,6 Mrd. US-Dollar in der Türkei

ford-tuerkei_140214_teaser_gr_thmerged.jpg

Rund 1,6 Mrd. US-Dollar investiert die Ford Motor Company seit 2011 in den Standort Türkei. Ford Otosan wird mit dem Geld ein neues Fahrzeugwerk errichten und die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (FuE) sollen ausgebaut werden. Ford Otosan ist eine Joint Venture zwischen der Ford Motor Company und der türkischen Koc Holding.

Die zwei türkischen Werke des Unternehmens exportierten 2013 mehr als 200.000 Fahrzeuge. Das dritte türkische Ford-Otosan-Werk in Yenikoy, Kocaeli, steht kurz vor seiner Fertigstellung und wird ab April das neue leichte Nutzfahrzeug Tourneo Courier produzieren. Der neue Courier, der von der türkischen Ford Otosan konzipiert und gebaut wurde, wird in mehr als 110 Ländern exportiert.

Das Unternehmenswerk für leichte Nutzfahrzeuge in Golcuk, das sich ebenfalls in der Provinz Kocaeli befindet, wird einen neuen Transit-Minibus zu seiner Produktionsreihe hinzufügen, die gegenwärtig aus dem Tourneo Custom und dem Transit Custom besteht, und die neue Gesamtzahl auf 290.000 Fahrzeuge pro Jahr erhöht.

Das Ford-Otosan-Werk in Inonu, Eskisehir, produziert schwere Lkws und entwickelt Motoren für die Ford-Weltmärkte. Einhundert Millionen US-Dollar werden im Werk für die Entwicklung und die Produktion von Motoren investiert.

Das Ford-Otosan-Ingenieurszentrum in Gebze ist heute mit 1.200 Beschäftigten in der Forschung und Entwicklung das dritte Zentrum seiner Art des Herstellers. Ford Türkei