Erol Büyükburçs Ehefrau Ute Eser will Scheidung

erol_buyukburc_120112_teaser_collage.jpg

Erol Büyükburç (76) und seine deutsche Ehefrau Ute Eser hatten sich 1999 am Valentinstag kennengelernt und im April 2004 geheiratet. Jetzt hat Ute Eser die Scheidung eingereicht. Büyükburç soll sie beschimpft haben: "Mein Mann beleidigt mich vor der Öffentlichkeit mit Schimpfwörtern wie ‚Nutte‘ und ‚Hure‘. Außerdem nutzt er mich finanziell aus.", so Ute Eser.

Eser verlangt einen Schadensersatz in Höhe von 500.000 TL sowie eine monatliche Zahlung von 1.500 TL. "Er kümmert sich nicht um die monatlichen Ausgaben. Er nutzt mich finanziell aus. Das Haus, das wir 2008 gemeinsam erwarben, hat er auf eine andere Person überschreiben lassen. Meine Bühnenkostüme und Puppen hat er beschlagnahmt, um sie in seinem Museum auszustellen. Doch er hat sie weder ausgestellt noch zurückgegeben.", sagte Ute Eser.