Bank Tokyo-Mitsubishi in der Türkei aktiv

bank-tokyo-mitsubishi-300913_teaser_gr_thmerged.jpg

Die türkische Bankenaufsichtsbehörde BDKK hat der Bank of Tokyo-Mitsubishi (BTMU) eine Lizenz zur Aufnahme von Bankgeschäften in der Türkei übertragen. Mit der Lizenz kann die Bank auch im Rahmen ihrer Tätigkeit Bankfilialen ab Dezember eröffnen.

Die erste Investition der Japaner beläuft sich auf 300 Mio. US-Dollar. Die Bank of Tokyo-Mitsubishi ist die größte Bank Japans und eine der größten weltweit. Sie besitzt in rund 40 Ländern 500 Filialen und beschäftigt derzeit 36.000 Menschen.

Die BTMU unterzeichnete 2011 mit der Agentur für Wirtschafts- und Investitionsförderung der Türkei eine Einverständniserklärung.

Shoji Nakano, CEO von BTMU, sagte gegen über der Presse, dass der Markteintritt der BTMU in der Türkei auch einen Beitrag für die Marktpräsenz von japanischen Unternehmen leisten wird.

Verwandte Themen