Audi TT Clubsport

auditt_160507_collage.jpg

Beim legendären GTI-Treffen am Wörthersee stellen die Ingolstädter eine futuristische Studie auf Basis des TT Roadsters vor.

Der Clubsport Quattro kommt ohne A-Säule und Verdeck und hat stattdessen einen umlaufenden Scheibenrahmen mit Mini-Windschutzscheibe und schmalen Rückspiegelen mit integrierten Blinkern. Die flache Silhouette erinnert an die waschechten Speedster aus den Sechziger Jahren.

An der Front dominiert der allgegenwärtige Single-Frame-Grill, der durch vergitterte und geteilte Lufteinlässe ein mächtig aggressives Gesicht bildet. Wie sonst nur noch beim Superstportler Audi R8 sind die vier Ringe nicht im Grill, sondern auf der Motorhaube platziert.

Unter der Motorhaube haben die Entwickler den unter anderem aus dem S3 bekannten 2.0 TFSI-Motors mit 265 PS plaziert, der im TT auf 300 PS aufgeladen wurde.

Die 20-Zoll-Räder mit Reifen in Größe 265/30 R20 betonen den bulligen Auftritt ebenso wie die gegenüber einem Serien-TT um insgesamt 80 Millimeter verbreiterte Spurweite.

Verwandte Themen