17. Filmfestival Türkei/Deutschland

filmfestival-280212_collage.jpg

Eines der wichtigsten Filmfestivals in Deutschland beginnt am Donnerstag (1. März) in Nürnberg. Das Filmfestival Türkei/Deutschland findet bereits zum 17. Mal statt und gilt als das bedeutendste thematische Festival in Deutschland.

Mit insgesamt 31 Spiel- und Dokumentarfilmen wird der Programmbereich Filmlandschaften 12 Filme aus Deutschland und 19 Filme aus der Türkei präsentieren. Debütfilme von jungen RegisseurInnen sind genauso im Programm wie Filme von renommierten FilmemacherInnen.

Damit bietet das Festival auch in diesem Jahr mit einem umfassenden Programm von insgesamt 59 Filmen einen guten Einblick in das künstlerische Schaffen beider Länder. 50 KünstlerInnen aus Deutschland und 65 aus der Türkei haben ihre Anreise nach Nürnberg angekündigt, um an den beliebten Publikumsgesprächen des Filmfestivals Türkei/Deutschland teilzunehmen.

Die Festivalleiterin Ayten Akyildiz sagte, dass das Filmfestival Türkei/Deutschland auch für das türkische Kino einen hohen Stellenwert habe, da es einerseits die umfangreichste Präsentation türkischer Filme außerhalb der Türkei bietet und andererseits zu einem echten Dialog zwischen deutschem und türkischem Publikum führt. Sie betonte auch die jahrelange Unterstützung des Festivals durch renommierte Künstler wie Nuri Bilge Ceylan, Christian Petzold oder Fatih Akin.

Programm des Festivals