16.03.2011

Iyad-allawi-tuerkei_160311_teaser_gr_thmerged.jpg

Gül trifft irakischen Ministerpräsidenten Iyad Allawi
Staatspräsident Abdullah Gül hat den irakischen Ministerpräsidenten  Iyad Allawi und die ihn begleitende Delegation empfangen. Bei den Gesprächen, die der Presse geschlossen geführt wurden, kamen die Beziehungen der beiden Länder auf die Tagesordnung. Allawi wurde nach den Wahlen im Irak, während der Bildung einer Regierung in Bagdat, von der Türkei unterstützt. Angaben zufolge, wurden beim Gül-Allawi Treffen unteranderem regionale Themen besprochen. Das Treffen fand in der Çankaya Residenz statt, an dem auch der Staatssekretär im Außenministerium, Feridun Sinirlioglu teilnahm.

Türkei und Russland wollen Visapflicht aufheben
Ministerpräsident  Recep Tayyip Erdoğan ist gestern zusammen mit sieben Ministern nach Russland gereist. Erdoğan kam mit dem russischen Präsident Dimitri Medwedew zusammen. Das Arbeitsessen, dass in der Residenz von  Medwedew stattfand, dauerte etwa zwei Stunden. Erdoğan sagte bei einem Interview der Itar-Tass Agentur, dass bei der Aufhebung der Visapflicht zwischen der Türkei und Russland nur noch einige Details bestehen und sagte: „Wir möchten für unsere Bürger die Visapflicht aufheben.“

Erdoğan, der nach dem Gespräch mit Medwedew eine Rede bei der Versammlung des türkisch-russischen Arbeitsforums hielt, sagte: „Die türkisch-russischen Beziehungen erweitern sich in jedem Bereich Schritt für Schritt.“ Erdoğan gratulierte den türkischen Firmen in Russland.

Investitionen Russland Staatsminister Zafer Çağlayan sagte auf einer Versammlung, vor ihrer Abreise nach Russland, dass es zu ihren Hauptanliegen gehört, die Beziehungen mit Russland zu intensivieren. Dazu würden laut Çağlayan, gegenseitige Investitionen gehören. Auch der Präsident des türkischen Bauunternehmer-Verbandes, Erdal Eren bekräftigte die Bedeutung des russischen Marktes für die Türkei und bot an, gegen Erdgas dort zu bauen.

Gary Locke: Unterstützung Zusammenarbeit Türkei und USA Zur Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und USA wurde in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen „Center for American Progress“ (CAP) und des Bundes türkischer Unternehmer und Industrieller, eine Konferenz veranstaltet. Der amerikanische Handelsminister Gary Locke, welcher auch an der Konferenz teilnahm, versicherte seine Unterstützung für die Zusammenarbeit mit der Türkei. Locke sagte: „Das Handelsvolumen zwischen unseren Ländern betrug letzes Jahr fast 15 Milliarden Dollar. Somit stieg der Handel mit der Türkei  2010 um 40 Prozent. Ausschlaggebend war dabei das Wachstum der Türkei, trotz Wirtschaftskrise. Aber das reicht bei weitem nicht aus. Wir möchten das Handelsvolumen weiter erhöhen.“

Literatur Nobelpreisträger Orhan Pamuk Die Werke vom Literatur Nobelpreisträger Orhan Pamuk, wurden durch die Kölner Stadt-Anzeiger vorgestellt. Pamuk’s Romane wurden als bedeutende Werke unserer Zeit dargestellt und Literaturliebhabern empfohlen.