WM-Brasilien ohne die Türkei

wm-brasilien-ohne-tuerkei_161013_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Spiel begann für die Türkei unglücklich. Bereits in der 8. Minute führte ein Freistoß des Bayern-Kickers Arjen Robben zur 1:0-Führung der Niederlande. Türkei wollte nicht Trübsalblasen und kehrt schnell zum Spiel zurück. Viele Standardsituationen ergaben sich für die Türkei, die Tore blieben aus. Richtig Kapital daraus schlagen konnte das Team von Terim nicht.

In der 40. Minute konnte Umut Bulut nach einer guten Flanke eine fast sichere Kopfballchance nicht verwandeln, weil er den Ball nicht richtig traf. Trotz Dauerdruck im gegnerischen Feld schaffte es das türkische Team nicht, den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste aus den Niederlanden waren nur noch vereinzelt gefährlich. Aber am Ergebnis änderte sich nichts und die erste Halbzeit endete mit einem 0:1 aus Sicht der Gastgeber.

In der zweiten Hälfte der Partie sorgten ausgerechnet Dirk Kuyt und Wesley Sneijder in der 47. Minute für das 2:0. Fenebahçes Kicker Kuyt leitete ein und die Abschlussarbeit kam von Galatasary-Star Sneijder. Die Türkei war nach dem zweiten Treffer demoralisiert und könnte sich nicht mehr auflehnen. Zeitgleich bezwang Rumänien Estland mit 2:0, sodass eins zum Anderen kam. Der Traum wurde für die Türkei nicht wahr. Die WM 2014 findet damit in Brasilien ohne das türkische Team statt.

Die Niederlande holte mit dem 2:0 ihren neunten Sieg im zehnten Spiel. Als Gruppenzweiter nimmt Rumänien an den Play-Offs teil.

Verwandte Themen