Türkischer Pokal: Fenerbahce besiegt Pendikspor

tuerkischer-pokal_291112_teaser_gr_thmerged.jpg

Als Fenerbahce in der Auslosung auf Pendikspor traf, konnten sich viele das Lachen nicht halten. Allerdings gelang den Kanarienvögeln ein knapper Sieg mit einem Treffer. Sezer Öztürk schoss den 18-fachen türkischen Meister in die nächste Runde im türkischen Pokal.

In den ersten Spielminuten versuchte Fenerbahce durch Ballbesitz Sicherheit zu erlangen und die Partie zu eigenen Gunsten zu kontrollieren. Während Egemen und Serdar mit Selcuk Sahin den Ball in den eigenen Reihen zu halten versuchten, ging nach vorne deutlich weniger. Pendikspor dagegen staute sich bereits zu Beginn der Partie vor dem eigenen Strafraum auf. Somit lauerten die Gäste auf Ballverluste, um eventuelle Kontergelegenheiten auszunutzen.

Pendikspor vergibt Chancen

Viel zu oft machten die Gastgeber Fehler im Mittelfeld, wodurch es dem Pendikspor möglich wurde die gegnerische Defensive einige Male zu gefährden. Nach einem Eckball, den die Verteidigung von Fenerbahce nicht klären konnte, schoss Osman den Ball, der ihm vor die Füße fiel, aus Sieben Meter an den Pfosten. Nach etwa einer halben Stunde scheiterte Eser an Torwart Serkan, als er hinter den schönen Flugball, der in den Rücken der Verteidigung gespielt wurde, nicht genug Kraft bringen konnte. Desweiteren konnte Pendikspor einige Konterchancen nicht zu nennenswerten Torchancen verarbeiten.

Fenerbahce geht in Führung

Mit einem schönen Zusammenspiel zwischen Selcuk Sahin und Semih Sentürk bekam dieser den Ball an der Grundlinie und spielte ihn in die Mitte, wo Sezer Öztürk den Ball am Torwart Haluk vorbeilegt und das Tor erzielt. Mit dem Stand von 1-0 gingen die Mannschaften in die Pause.

Ruhige zweite Hälfte

In der zweiten Hälfte schienen die Mannschaften schon müde zu sein. Es kam zu keinen großen Torchancen. Pendikspor, die konditionell an ihre Grenzen zu stoßen schienen, konnten keine Konterangriffe mehr ausführen. Außerdem waren die Gastgeber in der zweiten Hälfte selbstbewusster und sicherer aufgetreten.

Türkischer Pokal: Sezer Öztürk schießt in die nächste Runde

Ein Freistoß, der von Sezer Öztürk geschossen wurde, knallte an die Querlatte. Torhüter Haluk hätte diesen Ball keinesfalls kriegen können. Kurz darauf bekam Sezer den Ball von links zugespielt und schoss aus ähnlicher Distanz ab, doch er traf wieder nur das Aluminium über dem Torwart. Die Partie endete somit mit dem Sieg für Fenerbahce. Die Kanarienvögel erreichen somit die nächste Runde des türkischen Pokal. Türkischer Pokal