Türkische Studenten gegen Starbucks

Starbucks_040112_teaser_gr_thmerged.jpg

In "Occupy Wall Street" manier machen türkische Studenten an der Bogaziçi Universität gegen die amerikanische Kaffekette Starbucks front.

Die Studenten der türkisch-amerikanischen Universität protestieren bereits seit Wochen, weil westliche Massengastronomie immer mehr Einzug an der Universität erhält. Ihre Vorwurfe sind, dass die Kette zu teuer und zu kapitalistisch ist. Sie zunehmend dazu gezwungen werden, immer mehr zu passiven Konsumenten zu werden.

Die protestierenden Studenten hatten sich für ein Krisengespräch mit dem Leiter der renommierten Universität, Kadri Özcaldiran, getroffen. In diesem Schlichtungsgespräch wurde den aufgebrachten Studenten zugesichert, dass sie künftig ein eigenes Café betreiben dürfen.

Verwandte Themen