Türkische Presse 20.02.2015

studentenaustausch_200215_teaser_gr_thmerged.jpg

UEFA Europa League Trabzonspor Türkische Teams Beşiktaş und Trabzonspor verlieren ihr erstes Spiel.

Die Türkischen Vertreter der UEFA Europa League, Beşiktaş Istanbul und Trabzonspor haben beide ihre Hinspiele verloren. Das Schwarzmeer-Team Trabzonspor dagegen musste vor heimischer Kulisse gegen den italienischen Traditionsclub Napoli mit 0:4 eine herbe Niederlage hinnehmen. Aufgrund von fehlenden Spielern trat Trabzonspor mit einem Kader von nur 15 Spielern auf. Das Rückspiel findet ebenfalls am 26. Februar statt.

Präsidialsystem Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan ist bei einem Bankett im Staatspräsidiumspalast mit Akademikern, Journalisten, Vertretern von Denkfabriken sowie Politikern zusammengekommen. Gesprächsthema des Banketts war das Präsidialsystem. Das Bankett, an dem 19 Gäste teilnahmen, dauerte rund drei Stunden.

Erdoğan betonte dabei die Notwendigkeit des Präsidialsystems. Das System sei nicht sein persönliches Anliegen.

DenizBank Champions League der Frauen Die türkischen Clubs bleiben in der 2015 CEV DenizBank Champions League der Frauen weiter erfolgreich. Eczacibasi VitrA setzte sich gestern gegen den tschechischen Vertreter Agel 3:0 (26-24, 24-26, 19-25, 25-18, 13-15) durch und zog in die 6er Playoff-Runde ein. FB Grundig unterlag zwar gegen den deutschen Club, Dresdner SC 3:2 (26-24, 24-26, 19-25, 25-18, 13-15), schaffte es aber aufgrund des 3:0-Erfolgs im Hinspiel dennoch den Einzug in die 6er-Playoffrunde.

Der Gegner von Eczacibasi VitrA wird auf den Sieger der Begegnung RC Cannes (Frankreich) – Volero Zürich (Schweiz) treffen. Fenerbahce Grundig wird auf den Sieger des Spiels VakifBank-Dynamo Kazan (Russland) treffen.

Studentenaustausch zwischen der Türkei und Jordanien Bildungsminister Nabi Avci setzt seine Kontakte in Jordanien fort. Am zweiten Tag seiner Kontakte wurde Avci vom jordanischen Ministerpräsidenten Abdullah Al Nusur empfangen. Avci sprach sein Beileid im Zusammenhang mit der Ermordung des jordanischen Piloten durch den IS und sagte, dass die Türkei beim Kampf gegen den Terror stets Jordanien unterstützen wird.

Beim Treffen wurde auch der Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern auf dem Gebiet der Bildung erörtert. Avci schlug die Einrichtung einer türkischen Schule in Jordanien vor. Anschließend kam Avci mit dem Rektor der Universität Jordanien, Halef Tarawneh zusammen. Thema der Unterredung war Studentenaustauschprogramm zwischen der Türkei und Jordanien.

Honig: Der meiste Honig wird Muğla produziert Der meiste Honig wurde in Muğla produziert. Nach Angaben des Türkischen Statistikamtes (TÜIK) hat die Türkei im vergangenen Jahr insgesamt 103.600 Tonnen Honig produziert. Spitzenreiter ist mit 15.300 Tonnen die Provinz Muğla in der Ägäis, gefolgt von Ordu am Schwarzen Meer mit 15.040 Tonnen. An dritter Stelle kommt die Provinz Adana am Mittelmeer. Hier wurden letztes Jahr 9750 Tonnen Honig hergestellt. An letzter Stelle kommt die Mittelmeer-Provinz Kilis, mit nur 14 Tonnen Honig.

Briefmarke Türkei-Iran Gemeinsame Briefmarke Türkei-Iran. Die ‚Gemeinsame Briefmarke Türkei –Iran‘ mit der Yesil-Moschee in Bursa und der Kabood Moschee in Täbris als Motiv sowie der Erste Tag Umschlag sind vorgestellt worden. An der Präsentationskonferenz nahmen PTT Vize-Generaldirektor Özay Atbaş und der iranische Botschafter in Ankara Ali Rıza Bigdeli sowie viele Gäste teil. Atbas und Bigdeli unterzeichneten den Ersten Tag Umschlag mit der gemeinsamen Briefmarke.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, DHA, TRT in Ankara)