Türkei: Milliarden für Luftabwehr

Tuerkei_Luftabwehrraketen_140612_teaser_gr_thmerged.jpg

Wegen der wachsenden Spannungen in der Region plant die Türkei rund 4 Milliarden Dollar in neue Luftabwehrraketen zu investieren. Dazu werde zurzeit die Wirkkraft von Waffensystemen aus den USA, Russland und der EU-Staaten ausgewertet. Russland nehmen bereits 2011 an einer türkischen Ausschreibung für Luftabwehrraketensysteme mit dem Langstrecken-Fla-Systeme des Typs Antey-2500 (S-300W, Nato-Code SA-12A Gladiator) teil.

Die endgültige Entscheidung zum Investitionsvolumen soll bei einem Treffen mit Militärexperten und Ministerpräsidenten Tayyip Erdogan fallen.

Verwandte Themen