Türkei: Dorf für Ältere Menschen geplant

tuerkei_aeltere-menschen_271212_teaser_gr_thmerged.jpg

In der Nähe der Stadt Bolu im Nordwesten der Türkei soll den Plänen eines deutschen Architekten zufolge ein "Dorf für Ältere" Menschen entstehen. Wie die Rheinische Post Online berichtet, wird das Projekt von Ingo Tintemann, der ein pensionierter Architekt ist und sich als Mitglied im "Senior Experten Service", einer Stiftung der Deutschen Wirtschat für Internationale Zusammenarbeit GmbH engagiert, entwickelt.

In der von Seen und Wälder umgebenen Landschaft von Bolu plant Tintemann ein Großprojekt für die Partnerstädte Bolu und Neuss: Ein Dorf für Ältere Bürger, das jedoch kein Altenheim sein soll. Es soll vielmehr ein Dorf mit 400 Einfamilienhäusern, aber auch Verwaltungs- und Therapiegebäuden werden. Es soll in der Nähe der Provinzhauptstadt Bolu, die 135.000 Einwohnern hat und zwischen Istanbul und Ankara, im Nordwesten des Landes inmitten von Bergen und Wäldern gelegen ist, entstehen.

An dem Projekt sind die Stadt Neuss, das DRK, die AWO und die Stadt Bolu sowie der Türkische Rote Halbmond beteiligt.

Das Projekt könnte ein Vorbild für ähnliche Anlagen an den Küsten der Türkei werden.

Verwandte Themen