Tränengas nach Basketballspiel auf Zypern

pinar-karsiyaka-maci_231210_teaser_gr_thmerged.jpg

Schwere Ausschreitungen haben das Basketballspiel der Eurochallenge zwischen APOEL Nikosia und Pinar Karsiyaka überschattet. Die griechisch-zyprische Mannschaft verpasste trotz des 82:80-Sieges über den türkischen Club die Zwischenrunde des drittklassigen Europapokal-Wettbewerbs.

Nachdem die zyprischen Gastgeber mit dem Siege über den türkischen Club die Zwischenrunde verpasst hatten, stürmten rund 500 Hooligans die Umkleidekabinen der Halle in Nikosia. Das türkische Team musste stundenlang in den Umkleidekabinen ausharren. Schließlich wurde es mit einer großen Polizeieskorte zum Flughafen der Insel nach Larnaka gebracht und flog in die Türkei zurück. . Erst durch den Einsatz von Tränengas gelang es der Polizei, die Randalierer auseinander zu treiben. Die Beziehungen zwischen griechischen Zyprern und der Türkei sind wegen der Besetzung des Nordens der Insel gespannt.

Verwandte Themen