Müslüm Gürses summt seine Lieder

muesluem-guerses_191212_teaser_collage.jpg

Müslüm Gürses geht es langsam besser. Der türkische Arabesk-Sänger hatte sich am 18. November einer Bypass-Operation unterzogen. Seitdem befindet sich Gürses wegen Leber- und Niereninsuffizienz auf der Intensivstation eines Krankenhauses im Istanbuler Stadtteil Şişli.

Müslüm Gürses‘ behandelnder Arzt erklärte jetzt, dass sein Patient auf dem Weg der Besserung sei. „Von Zeit zu Zeit können wir das Atemgerät abschalten. Herr Gürses kann sprechen. Ab und zu summt er sogar seine Lieder. Seine Ehefrau hat ihm drei CDs mitgebracht, zwei mit Arabesk-Liedern, eine mit westlicher Musik. Wir spielen ihm diese CDs vor. Er schlägt seine Finger im Takt.“, so der Arzt.