Erneuerbare Energie: Türkei bekommt Finanzierung

erneuerbare-energie-tuerkei_120514_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Weltbank hat der Türkei die Finanzierung ihres Projekts zur Integration der erneuerbaren Energie mit Geldern der Internationalen Bank für Wiederaufbau (IBRD) in Höhe von 300 Millionen US-Dollar und des Clean Technology Fund (CTF) in Höhe von 50 Millionen US-Dollar bestätigt.

In einer schriftlichen Erklärung der Weltbank heißt es, das Projekt habe als Ziel, durch die Integration von erneuerbaren Energien die Verbrennung von fossilen Stoffen zur Energiegewinnung zu umgehen und damit klimaschädliche Treibhausgase zu verhindern. Das Projekt diene der schnellen Verbreitung von Windkraftanlagen in Izmir, Canakkale und Kirklareli.

Martin Raiser, Weltbank-Landesdirektor für die Türkei, betonte, dass die Türkei über große Ressourcen an erneuerbarer Energie verfüge. Um die Quellen effektiv zu erschließen, seien jedoch große Investitionen durch den öffentlichen und privaten Sektor des Landes erforderlich.