Ece Erken verzichtet auf 2 Millionen TL

ece_050907_collage.jpg

Ece Erken und Tuncer Öztarhan heirateten 1. September 2007. Im August 2008 reichte Erken die Scheidung ein. Die Moderatorin behauptete, dass ihr Ehemann sie auf einem Flug und in der Wohnung geschlagen hätte. Erken verlangte eine Entschädigung von 2 Millionen türkischen Lira sowie eine monatliche Unterhaltszahlung von 15.000 TL. Doch jetzt hat sie auf ihre Forderungen verzichtet, und das Paar wurde geschieden.

Ihr Scheidungsantrag beinhaltete die folgende Erklärung: "Tuncer Öztarhan wurde 2007 während eines Fluges handgreiflich, und ich musste von den Stewardessen gerettet werden. Nach der Tat entschuldigte er sich bei mir und versprach mir, dass ein solcher Vorfall sich niemals wiederholen würde. Allerdings hat er mich nach der Entschuldigung weiterhin beschimpft. Unter Alkoholeinfluss hat er mich geschlagen. Spuren dieser Gewalteinwirkung waren in meinem Gesicht und auf meinem Körper zu sehen. Ich wurde im Krankenhaus behandelt. Meine Freundin Yeliz Sar kann das bezeugen. Später hat er mich aus der Wohnung vertrieben."

Ece Erkens Freundin Yeliz Sar hat jedoch bestritten, jemals eine Auseinandersetzung zwischen Erken und Öztarhan miterlebt zu haben. Erkens Mutter Nurhan Serpici sagte, dass sie zwar Beschimpfungen, aber keine Gewaltanwendung bezeugen könne. Ece Erken hatte von Tuncer Öztarhan 500.000 TL als Entschädigung für seelische Schäden, 1,5 Millionen TL als Entschädigung für materielle Schäden sowie monatliche Alimente von 15.000 TL gefordert. Jetzt verzichtete sie auf alles. So wurde die Scheidung vollzogen.

Ece Erken erfuhr während einer Live-Sendung vom Gerichtsentschluss und sagte: "Auch wenn wir es nicht wollen, sind wir jetzt geschieden." Danach flossen Tränen.

Verwandte Themen