16.05.2011

turkiye-hizli-tren_160511_teaser_gr_thmerged.jpg

Türkei- Trassennetz wird landesweit ausgebaut Eine Testfahrt mit einem Hochgeschwindigkeitszug wurde breits auf der Strecke Karaman-Konya absolviert. Damit soll die Fahrtzeit auf 45 Minuten verkürzt werden.

Auf der neuen Hochgeschwindigkeitstrecke sollen Reisende zwischen Konya und Ankara befördert werden.

An der ersten Testfahrt nahmen neben dem Gouverneur von Karaman auch Abgeordnete sowie andere Verantwortliche teil. V TR – 16/05/2011

Gül Rede vor Türkische Kammer- und Börsenunion
Staatspräsident Abdullah Gül, der an der 66. Generalversammlung der Türkischen Kammer- und Börsenunion (TOBB) eine Rede hielt gab bekannt, dass es die Arbeitswelt sei, die die Türkei entwickelt und modernisiert.  Gül wies darauf hin, dass die Rolle und das Volumen des Privatsektors jeden Tag an Bedeutung gewinnt und sagte: „Die Türkei entwickelt, wächst und modernisiert sich durch die Arbeitswelt.

Der Konjunkturausgleich wechselt sich zum Privatsektor. Die Regierungs- und Staatspolitik wird auch in dieser Richtung geplant und durchgeführt, weil die Mittelverwendung durch den Privatsektor effizienter ist.“ HÜRRİYET – 16/05/2011

Türkei Bankensystem: 98% der Kreditrückführungen ordnungsgemäß Staatsminister und stellvertretender Ministerpräsident Babacan erklärte auf einem Arbeitsforum, dass 98% der Kreditrückführungen ordnungsgemäß sind.  Babacan sagte: „Es ist keine leichte Sache ein Bankensystem mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Trillion ohne Probleme zu steuern. Dieser Sektor wächst schneller als die Wirtschaft und wir haben während der Krisenperiode keine einzige Bank subventioniert. Die Türkei ist einer der wenigen Länder, die die Krise ohne Probleme überwunden hat.“ STAR – 16/05/2011

EU hat bei der Entwicklung der Türkei Einfluss
Staatsminister und Chefunterhändler der Türkei für EU- Angelegenheiten Egemen Bağış nahm am Wochenende an verschiedenen Fernsehprogrammen teil und beantwortete hier die Fragen hinsichtlich der EU.

Egemen Bağış sagte, dass die EU bei der Entwicklung der Türkei eine positive Rolle spielt und dass die EU als Ernährungsberater gesehen werden müsste. „Es kann sein, dass der Ernährungsberater sich nicht gut fühlt oder übergewichtig ist. Aber wenn das Rezept eines Ernährungsberaters gut ist, dann führe ich dieses Rezept auch durch.“ so Bağış.

Bağış deutete auch darauf hin, dass die EU sich nicht an ihre eigenen Rezepte hält und dass sich 16 der EU-Länder nicht an die Maastricht Kriterien halten.

Auf eine Frage hinsichtlich der Visumspflicht, die die EU-Länder bei der Türkei anwenden, antwortete Bağış, dass dieses Thema bei jedem Treffen mit den westlichen Führern auf den Tisch gebracht wird. Bağış sagte auch, dass Brasilien einen Bevölkerungsanteil von 193 Millionen hat und dass die Menschen in Brasilien in die EU ohne Visum einreisen dürfen. Bağış wies auch darauf hin, dass für die Türkei, die Verhandlungen mit der EU führt, immer noch eine Visumspflicht verlangt wird. Bağış „Die Türkei hat mit 65 Ländern die Visumspflicht aufgehoben. Letztendlich wird die Visumspflicht auch mit der EU aufgehoben werden.“ ZAMAN – 16/05/2011

Griechisch-orthodoxer Gottesdienst in Kappadokien Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Fener, Bartholomeus hat am Sonntag in Kappadokien, in einer der bekanntesten touristischen  Städte der Türkei, einen Gottesdienst geleitet. Bei dem Gottesdienst, der in der Heiligen Dimiris Kirche und mit einer separaten Genehmigung stattfand, wurden verschiedene Schriften aus der Bibel vorgelesen. An dem Gottesdienst nahmen aus Athen und Istanbul ungefähr 400 Menschen teil. AKŞAM – 16/05/2011