04.02.2013

erdogan_040213_teaser_gr_thmerged.jpg

Erdoğan besucht Prag Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan setzt seine Ost-Europatour in der Tschechischen Republik fort. Am ersten Tag seines Besuches hat Erdoğan mit seiner Ehegattin Emine Erdoğan historische und touristische Sehenswürdigkeiten in Prag besichtigt. Bei der Ankunft in Prag wurde Erdoğan auf dem Flughafen offiziell begrüßt. Anschließend besuchte er, gemeinsam mit seiner Ehegattin Emine Erdoğan und seiner Tochter Sümeyye Erdoğan, die Prager Burg. Der Ministerpräsident besichtigte auch den berühmten Veitsdom, inmitten der Burganlage, die im 9. Jahrhundert errichtet wurde.   Ministerpräsident Erdoğan wird seine offiziellen Kontakte heute aufnehmen. Erdoğan wird zunächst mit dem tschechischen Ministerpräsidenten Petr Necas zusammenkommen. Nach Abschluss der Gespräche zwischen den Delegationen beider Länder, werden Erdoğan und Necas eine gemeinsame Pressekonferenz veranstalten. Anschließend werden Erdoğan und Necas an das türkisch-tschechische Arbeitsforum teilnehmen. Erdoğan wird sich in seiner Rede für den Ausbau des Handelsvolumens aussprechen, das zurzeit 2,5 Milliarden Dollar beträgt. HÜRRİYET-AKŞAM-SABAH

Davutoğlu auf Sicherheitskonferenz in Deutschland Außenminister Ahmet Davutoğlu führte im Rahmen der 49. Münchner Sicherheitskonferenz in Deutschland bilaterale Gespräche. Davutoğlu kam während des Abendessens mit dem US-Vizepräsident Joe Biden zusammen. Informationen zufolge wurden der Terrorangriff an die US-Botschaft in Ankara, die bilateralen Beziehungen und regionale Themen besprochen.   Nach Angaben telefonierte Davutoğlu auch mit dem US-Außenminister John Kerry und brachte sein Mitleid für den Terrorangriff zum Ausdruck. Berichten zufolge habe Davutoğlu Kerry die Solidarität mit den USA im Kampf gegen den Terror und die Zusammenarbeit zugesichert. Berichten zufolge dankte Kerry den türkischen Behörden für ihre Zusammenarbeit bezüglich des Vorfalls.

Lufthansa fliegt 1,5 Millionen Passagiere in die Türkei Die Lufthansa-Gruppe mit ihren Fluggesellschaften Lufthansa, Swiss, AUA und Germanwings hat erstmals in ihrer Geschichte mehr als 1,5 Millionen Passagiere in die Türkei geflogen. Der Generaldirektor der Lufthansa in der Türkei Bea Berke betonte, der türkische Markt sei für Lufthansa sehr wichtig und sagte: „Die Lufthanse fliegt über 75 Mal in der Woche zwischen der Türkei und Deutschland.“ SABAH

Kılıçdaroğlu in Portugal Der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei (CHP) Kemal Kılıçdaroğlu befindet sich derzeit in Portugal, um an der Internationalen Sozialistischen Konferenz teilzunehmen. Während der Konferenz antwortete Kılıçdaroğlu die Fragen der Journalisten und sagte: „Wir verurteilen jede Art von Terror.“ Kılıçdaroğlu betonte außerdem, jede Art von Terror sei Menschenrechtsverletzung und dagegen müsse man gemeinsam vorgehen. TÜRKİYE

Jagland besucht die Türkei Der Generalsekretär des Europarates, Thorbjørn Jagland, stattet der Türkei einen offiziellen Besuch ab, um an einer Konferenz bezüglich der Medienfreiheit teilzunehmen. Der Besuch von Jagland soll am 5. Februar beginnen. Die Konferenz wird durch das Justizministerium veranstaltet. Nach seinen Kontakten in Ankara werde Jagland die syrischen Flüchtlinge in Hatay besuchen. Vor seinem Türkei-Besuch äußerte sich Jagland dem ntvmsnbc Fernsehkanal über das Kurdenproblem und das Friedensprozess zwischen der Türkei und den Kurden. HÜRRİYET