03.01.2011

botschafter-tuerkei_030111_teaser_gr_thmerged.jpg

Gül reist mit EIK Kommission nach Jemen Staatspräsident Abdullah Gül wird am 10. Januar mit 80 Geschäftsleuten, die zugleich auch Mitglied der ordentlichen Hauptversammlung der Kommission für Außenwirtschaftliche Beziehungen (DEIK) sind, nach Jemen reisen. Die Reise wird zwei Tage dauern. Es wird erwartet, dass zwischen beiden Länder in den Bereichen Technik, Verteidigung und Wirtschaft Einigung erzielt wird. (Türkiye)

Botschafterkonferenz in Ankara Heute findet unter Leitung von Außenminister Ahmet Davutoğlu, die dritte Botschafterkonferenz in Ankara statt. An dem Treffen werden neben 150 Botschaftern auch hochrangige Vertreter teilnehmen. Unter dem Thema:„Globale und regionale Ordnung aus der Perspektive der Türkei.“ soll die Energiepolitik mit der EU, NATO, dem Nahosten sowie Asien, Afrika und Amerika unter einem neuen Gesichtspunkt aufs neuste bewertet werden.

An diesen Treffen werden Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan und sein griechischer Gegenpart Giorgios Papandreou teilnehmen, wobei auch die Beziehungen beider Länder näher errötet werden soll. (Akşam)

Silvester mit den Minenarbeitern in Karadon Arbeitsminister Ömer Dinçer und der Minister für Energie und Naturschätze Taner Yıldız haben Silvester mit den Minenarbeitern in Karadon verbracht, um die Familien der Minenarbeiter zu ermutigen. Nach dem Minenunglück am 17. Mai 2010 würden viele der Familienmitglieder immer noch unter dem Einfluss des Unglückes leiden. Jedoch sind wir uns der Probleme in Minenbergwerken bewusst und werden das Problem gemeinsam Meistern, so Arbeitsminister Dinçer auf seiner Rückfahrt. (Sabah)

Anschläge gegen Christen in Ägypten aufs schärfste verurteilt Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Mevlüt Çavuşoğlu, hat die Anschläge gegen Christen in Ägypten aufs schärfste verurteilt. „Religiöse Anschauungen, aus politischen Zwecken zu manipulieren Verstöße gegen Menschenrechte und Demokratie“ so Çavuşolğlu in seiner Äußerung. (Akşam)

Ersin Erçin Kandidat für das Amt des Generalsekretariats der OSZE Türkei hat seinen Botschafter in Brasilien, Ersin Erçin, als Kandidat für das Amt des Generalsekretariats der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) angegeben. Erwartet wird, dass der Kandidat der Türkei durch die EU unterstützt wird. (Sabah)

CNN Arabic wählt Erdogan zum „Mann des Jahres“ Die Leser der Internetseite CNN Arabic haben Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zum „Mann des Jahres“ gewählt. Bei der Umfrage schnitt Erdogan mit 74 Prozent der Stimmen als Bester ab. Der syrische Staatspräsident Bashar Assad erhielt 20 Prozent der Stimmen.