Türkei verliert gegen Deutschland mit 1-3

tuerkei-deutschland_081011_teaser_gr_thmerged.jpg

Im vorletzten EM-Qualifikationsspiel blieb die Türkei gegen Deutschland am Ende Chancenlos und verlor deutlich mit 1-3 in der ausverkauften Türk Telekom Arena. Nach dem gleichzeitigem Sieg von Belgien ist die Türkei nur noch Tabellendritter und muss auf die Hilfe der Deutschen am Dienstag im Spiel gegen Belgien hoffen.

In der Anfangsphase war die Türkei der Führung näher als Deutschland. In der vierten Minute hatte Hamit Altintop die große Chance sein Team in Führung zu bringen, doch Manuel Neuer rettete mit einer tollen Parade. Nach einer halben Stunde hatte Selçuk Inan ebenfalls die Führung auf dem Fuß. In der 35. Minute ging Deutschland nach einem von Manuel Neuer eingeleitetem Konter durch Mario Gomez in Führung.

Nach der Pause war Deutschland spielbestimmend und folgerichtig gelang Müller in der 66. Minute die Vorentscheidende 2-0 Führung für das Team von Jogi Löw. In der 79. Minute kam noch mal Hoffnung auf, nachdem Hakan Balta für den Anschlusstreffer sorgte. Nach einem Foul an Thomas Müller in der 85. Minute machte Schweinsteiger mit einem verwandelten Elfmeter dann aber alle klar.

Gegen Aserbaidschan muss das Team von Guus Hiddink am Dienstag gewinnen und auf deutsche Schützenhilfe hoffen, um den zweiten Platz und die Play-offs noch zu retten.