Türkei: Preisober- und Preisuntergrenze für Flüge

tuerkei_fluege_200813_teaser_gr_thmerged.jpg

Laut den Berichten von türkischen Medien plant Binali Yildirim, Minister für Transport und Verkehr, in seinem Ministerium die Einführung von Preisober- und Preisuntergrenzen für Flugtickets. Diese sollen ähnlich den bereits existierenden Preisgrenzen für Bustickets funktionieren.

Der Minister will damit türkischen Fluggesellschaften erschweren, dass sie die Preise insbesondere an Feiertagen und in den Ferien routinemäßig stark verteuern. Binali Yildirim sagte auf einer Pressekonferenz hierzu: "An diesen Tagen machen Airlines sehr gute Geschäfte. Indem diese Tage planmäßig ausgenutzt werden. So etwas steuert man über ein ausgewogenes Preismodell nach Angebot und Nachfrage. Kunden können dazu beitragen, indem sie ihre Flüge früh buchen. Wenn es aber so nicht funktioniert, kann unser Ministerium eine Höchstpreisgrenze bestimmen. Aktuell prüfen wir dies. Damit wollen wir nicht nachvollziehbare Preissprünge verhindern."

"In einem freien Mark sollt der Preise über Angebot und Nachfrage bestimmt werden. Diese schient aber zulasten der Verbraucher zu gehen. Hier wollen wir faire Regeln schaffen", so der Minister weiter.

Verwandte Themen