Türkei im Viertelfinale der U17 WM

millitakim_051109_teaser_gr_thmerged.jpg

Die türkischen Junioren setzen ihren Höhenflug bei der Weltmeisterschaft in Nigeria weiter fort. Mit einem 2-0 Sieg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate erreichen die Nachwuchskicker die Runde der besten Acht.

Wie schon in den vergangenen beiden Spielen legte die U17-Auswahl der Türkei los wie die Feuerwehr und ging schon nach 120 Sekunden mit 1-0 in Führung. Nach einer Freistoß-Hereingabe legte Orhan Gulle per Kopf für Furkan Seker auf, der keine Mühe hatte, den Ball im Tor zu versenken.

Die Vereinigten Arabischen Emirate wurden in der Folge etwas stärker doch der türkische Keeper Deniz Mehmet rettete die Führung in die Pause. Kurz vor der Halbzeit musste Ogulcan Gokce nach Foulspiel mit der Roten Karte vom Platz, sodass die Türkei 50 Minuten in Unterzahl spielen musste.

Direkt nach der Pause hatte die VAE Pech, als ein Schuss nur die Latte des türkischen Tores traf. Danach verflachte die Partie ein wenig und beide Teams kamen nur noch zu vereinzelten Torchancen. Ufuk Ozbek sorgte in der Nachspielzeit mit dem 2-0 für die endgültige Endscheidung.

Im Viertelfinale am Sonntag trifft die türkische Elf auf Kolumbien, die gegen Argentinien mit 3-2 gewinnen konnten.

Verwandte Themen