Renault-Türkei produziert Megane-Limousine

renault-tuerkei-megane_181215_gr_thmerged.jpg

Medienberichten zufolge plant der französische Automobilkonzern Renault die erneute Produktionsaufnahme der Megane-Limousine in seinem türkischen Werk ab 2016. Das Unternehmen beabsichtigt statt der Fluence-Limousine die Produktion des neuen Meganes im Renault-Werk Oyak in Bursa. Zudem soll die Produktion des Renault-Clio Supermini und des Clio Sports Tourer fortgesetzt werden.

Als eines der erfolgreichsten Modelle des französischen Unternehmens wird der Megane in Bursa derzeit in der Kombi- und Fließheckversion gefertigt. Der Autobauer plant die Produktion der beiden Heckversionen in sein Werk nach Spanien zu verlagern und ab Frühjahr 2016 die Produktion der neuen Megane-Limousine nach 7 Jahren wieder in der Türkei aufzunehmen.

Das Renault-Werk Oyak soll als einziges den neuen Megane in Bursa herstellen. Die offizielle Erklärung zur Produktionsumstellung erfolgt durch Renault im Januar 2016.

Mit über 240.000 ins Ausland verschifften Fahrzeugen in 2014 ist Renault der führende Exporteur der türkischen Automobilindustrie. Der Konzern produzierte in den ersten 11 Monaten des Jahres 2015 über 310.000 Fahrzeuge im Land. Ende 2015 wird mit einer Stückzahl in der Fertigung von 340.000 Fahrzeugen gerechnet. Für 2016 plant Renault-Türkei eine Produktionsleistung von 360.000 Fahrzeugen.

Verwandte Themen