29.09.2014

galatasaray-220413_teaser_gr_thmerged.jpg

FC Arsenal und Galatasaray
Vor dem Champions League-Kracher zwischen dem FC Arsenal und Galatasaray am Mittwochabend.

Der Erfolg am Freitagabend gegen Sivasspor hat für Selbstbewusstsein und Optimismus bei Galatasaray gesorgt (zum Spielbericht). Damit scheint die Mini-Krise zum Saisonstart endgültig überwunden zu sein, zumal auch endlich wieder Tore geschossen wurden. Trotz Regen und Wind herrschte auf dem Florya-Trainingsgelände gute Stimmung. Cheftrainer Cesare Prandelli ließ vor allem taktisch üben und sperrte die neugierige Presse dafür aus. Mittelfeldmann Yekta Kurtuluş sieht mit dem Sieg gegen Sivas wieder optimistisch nach vorn, wie er bei GSTV erklärte: „Wir werden mit einem Sieg zurückkehren.“ Doch auch Youngster Furkan Özçal, der bis dato noch kein Pflichtspiel in dieser Saison absolvierte, äußerte sich bei dem vereinseigenen Sender: „Das wird ein schweres Auswärtsspiel. Aber ich glaube daran, dass wir mit drei Punkten heimkehren werden.“ Ein Sieg scheint nun auch Pflicht zu sein, denn mit dem Remis gegen den RSC Anderlecht hat man eine große Chance auf einen Etappensieg verpasst. Unterdessen wurden am Wochenende Gerüchte verbreitet, dass der aussortierte Sabri Sarıoğlu nach dem Arsenal-Match zurück in den A-Kader beordert wird. Vom Club gab es dazu keine Aussage.

Zypernkonflik: Ban Ki-Moon trifft Dervis Eroglu
Zypernkonflik-Türkei: UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon ist mit dem Staatspräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern, Dervis Eroglu zusammengekommen.
Nach dem Gespräch mit Ban Ki-Moon, bei dem der nordzyprische Staatspräsident die Ansichten der türkischen Seite zur Sprache brachte, trat Eroglu vor die Presse. Eroglu teilte mit, in den nächsten Monaten könne in Genf im Anwesenheit mit Ban Ki-Moon ein Dreiergipfel stattfinden. Der UN-Generalsekretär bewerte die zwischen den beiden Seiten anhaltenden Verhandlungen als „letzte Phase“. Er hoffe auf ein von beiden Seiten akzeptables Abkommen, das dann der nordzyprischen Bevölkerung zur Volksabstimmung vorgelegt werde.

Türkische Basketball-Damen im Viertelfinale Die türkischen Basketball-Damen sind mit einem Sieg gegen Kanada ins Viertelfinale der Heim-WM eingezogen.

Die Basketball-Weltmeisterschaft der Damen in der Türkei entwickelt sich bisher zu einem Erfolg. Rund 11.000 Zuschauer waren Sonntagabend allein im Ankara Spor Salonu, um die türkischen Damen anzufeuern. Die hatten einen Tag vorher Frankreich in einem echten Krimi mit 50:48 besiegt. Das war nicht nur gut für die Moral, sondern gibt auch beste Chancen für den Gruppensieg. Gegen Kanada machten es die Mädels dann nicht ganz so spannend. Nach zwei engen Vierteln übernahm die Türkei die Kontrolle und konnte sich im letzten Spielabschnitt ungefährdet absetzen.

US-Handelsdelegation kommt in die Türkei. Eine Handelsdelegation aus den USA kommt zu Kontakten in die Türkei. Die US-Delegation, unter Vorsitz von Handelsministerin Penny Pritzker wird ihre Kontakte in der Türkei am 30. September aufnehmen. An der Delegation werden auch CEOs von US-Firmen teilnehmen.

Die US-Delegation wird Kontakte mit Vertretern der türkischen Regierung und führenden Unternehmern führen. Nach Abschluss der Kontakte wird die Delegation US-Präsident Barack Obama ein Bericht vorlegen. Die US-Delegation wird zunächst Kontakte in Polen führen und anschließend in die Türkei kommen.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, Türkei Fußball, DHA, TRT in Ankara)