06.10.2014

Fatih-Terim-181113_teaser_gr_thmerged.jpg

Fatih Terim zwei Spieler
Nationaltrainer Fatih Terim hat auf drohende Ausfälle in seinem Kader reagiert und zwei Spieler für die EM-Qualifikation nachnominiert.

Nach Kaan Ayhan von Schalke 04 musste auch Volkan Demirel verletzungsbedingt aus dem Kader der Nationalmannschaft gestrichen werden. Der Keeper von Fenerbahçe hatte sich im Ligaspiel gegen Konyaspor am Rücken weh getan. Für ihn rückt sein Mannschaftskamerad Mert Günok nach. Zudem gab der TFF die Nachnominierung von Adem Büyük von Kasımpaşaspor bekannt. Damit wird wohl vorsorglich auf einen möglichen Ausfall von Burak Yılmaz reagiert. Der Angreifer von Galatasaray hatte sich im Samtagsspiel gegen Kayserispor eine Knöchelverletzung zugezogen, ist bisher aber nicht offiziell aus dem Kader gestrichen worden. Eine endgültige Entscheidung dürfte nach den medizinischen Untersuchungen am heutigen Montag fallen.

IS-Terrormiliz kein Waffenstillstand am Opferfest Auch am Opferfest ist es zu hörbaren Schüssen und Explosionen in Kobane gekommen. Die Schüsse sind als Zeichen des begonnenen Straßenkampfes in Kobane gewertet worden. Die Terrormiliz ISIS versucht mittlerweile seit 20 Tagen, die Stadt an der syrisch-türkische Grenze einzunehmen. Tausende Syrier sind in die Türkei geflohen.

Vor dem Opferfest ist noch über ein Waffenstillstand spekuliert worden, der lediglich am ersten Tag des Opferfestes eingehalten werden sollte. Doch dazu ist es nicht gekommen. Auch heute Morgen sind zahlreiche Schüsse und Granaten in der Stadt gefallen.

Opferfest: Blut der Opfertiere färbt Wasser im Bosporus rot Wie jedes Jahr zum Opferfest hat sich das Wasser auf dem Bosporus rot gefärbt. Das Blut von den Opfertieren ergoss sich auf der anatolischen Seite in die Kanalisation und gelangte so in die Meeresenge – das Blau des Meeres vermischte sich also mit dem Rot des Blutes.

Opferfest – Schweinekopf vor der Mevlana-Moschee
Doe Mevlana-Moschee in Delmenhorst wurde zum Opferfest hässlich provoziert. Unbekannte legten ein Schweinekopf vor die Mevlana-Moschee und sorgten damit für viel Ärger. Gemeindemitglied Servet Coban war der erste, der den Schweinekopf entdeckte: „Ich dachte erst, es wäre der Kopf eines toten Hundes. Erst bei näherem Hinsehen sah ich, dass es ein Schweinekopf war. Das Blut floss noch. Ich hoffe, dass die Täter in kürzester Zeit gefunden werden!“

Auftritt von Ata Demirer in Harbiye Komiker Ata Demirer, der zuletzt unter dem Titel “Alaturka” ein Album herausbrachte, ist im Freilichttheater in Harbiye aufgetreten. Mit seinem Auftritt, der von Avea gesponsert wurde, ist das diesjährige Programm im Harbiye abgeschlossen. Demirer sang dabei Lieder aus seinem jüngsten Album. Unter den Zuschauern befand sich auch seine Frau Özge Borak, seine Mutter Ayten Demirer, Cenk Borak, Erkan Özerman und seine Schwiegermutter Buket Borak sowie Demet Akbag, Sedef Iybar, Ayse Özyilmalzel, Pelin Körmükcü Suzan Kardes.

Mit seinen Scherzen unterhielt Ata Demirer die Zuschauer und sagte, “als wir die Familie von Özge besuchten und dort um ihre Hand anhielten, haben wir uns alle hingesetzt, als ob wir Sira Gecesi, eine traditionelle Vergnügungsart bekannt in Sanliurfa, feiern werden. Demirer schloss den Abend mit dem Song “Mesecina” ab. Dabai kam Özge Borak auf die Bühne und tanzte mit Ata Demirer bis zum Ende der Veranstaltung.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, Türkei Fußball, DHA, TRT in Ankara)