|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Rebia

Name REBİA mit Bedeutung

Der türkische Name REBİA mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung REBİA

Herkunft REBİA

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: Frühling
Abstimmen: 6
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name REBİA

REFAH
1. Reichtum, Bequemlichkeit, sich nicht in Bedrängnis befinden. 2. Wohl, sorgenfreies Leben.
REFİKA
Ehefrau, Lebensgefährtin
REMZİYE
symbolisch, bildlisch
RENAN
die Wimmernde, die Gepeinigte, die Seufzende
RENGİN
1. mit leuchtenden Farben - 2. ansehnlich, geschmückt
REYHAN
Basilikum


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

REIS
Präsident, Haupt.
REŞID
1. Einer der Namen von Allah. 2. Die gutes und böses unterscheidende, ihr Hab und Gut verwaltendes sowohl geistlich als auch körperlich eine Reife erlangte Person. 3. Einer der rationell handelt, und auf en richtigen Weg voranschreitet, wird Abdürreşid ge
RESÜL
Ein mit einem neuen Buch entsandter Prophet.
RACIH
Wertvoll, überlegen. In der islamischen Rechtswissenschaft: Beweis und bei Krisen Beweise als Vorrang gewnnende Partei.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

REBII ERKAL, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1931-1937
RECEP ADANIR, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1951-1962
RECEP DÖNEK, Kicker Bursaspor, Geboren am 23.11.1969 Konya
RECEP CINISLI, Schauspieler/in
RECEP ÇETIN, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1988–1997
REFIK KEMAL ARDUMAN, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (182)
4. AHMET (156)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule