|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Rauf

Name RAUF mit Bedeutung

Der türkische Name RAUF mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung RAUF

Herkunft RAUF

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: 1. Einer der Namen des beschützenden, sehr barmherzigen Allahs. Wird mit dem "Abd" Anhang verwendet (siehe Abdürrauf). Wird im Koran an mehr als 10 Stellen erwähnt. 2. Glücklicher, freudiger Tag.
Abstimmen: 2
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name RAUF

RABİA
die Vierte
RADİFE
Nachbarstern, Nachbarplanet
RAHŞAN
Leuchten, Schimmer
RANA
schöne, fröhliche und nette Frau
RAZİYE
die Hinnehmende
RACİ
Ahnung, Vorgefühl, Intuition


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

RACIH
Wertvoll, überlegen. In der islamischen Rechtswissenschaft: Beweis und bei Krisen Beweise als Vorrang gewnnende Partei.
RAMIZE
(siehe Ramize)
RADI
Zufrieden; angenehm.
RAHIL
Mutter von Josef / Yusuf, hebräisch Rahel) Mutterschaf.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

RAFA RADOMISLI, Schauspieler/in
RAGGA OKTAY, Schauspieler/in
RAGIP SAVAŞ, Schauspieler/in
RAHIM ZAFER, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1995-1996
RAHMI TORWART, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1961
RAIF HIKMET ÇAM, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (182)
4. AHMET (156)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule