|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Nazmiye

Name NAZMİYE mit Bedeutung

Der türkische Name NAZMİYE mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung NAZMİYE

Herkunft NAZMİYE

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: 1. Gedichte betreffend - 2. ordentlich, kontuierlich
Abstimmen: 13
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name NAZMİYE

NAZMİ
beschäftigt sich mit Gedichten
NAZ
Koketterie, Flirt, sich zieren
NAZAN
kokette Frau, flirtende Frau
NAZENDE
1. kokette Frau - 2. die Geliebte
NAZİFE
1. zierlich, vornehm - 2. sauber, rein
NAZLAN
Ausruf: "sei kokett, zier' dich!"


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

NABI
1. Bote, Verkünder. 2. Hoch, mächtig. 3. Grosser türkischer Dichter, der in der zweiten Halfte des 17. Jahrhunderts gelebt hat.
NAMDAR
Namhaft, berühmt.
NASREDDIN
Der die Religion unterstützender.
NADJIB
Von edler Abkunft; vortrefflich.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

NAZMI KIRIK, Schauspieler/in
NAZMI BILGE, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1955
NAZMİ DEMİR, Kicker Bursaspor, Geboren am 08.09.1989 Korkuteli
NAZ ELMAS, Schauspieler/in
NAZ ERAYDA, Schauspieler/in
NAZAN AYAS, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (393)
2. AÇELYA (266)
3. ABAY (217)
4. ZEYNEP (209)
5. ABİDE (171)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule