|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Hamide

Name HAMİDE mit Bedeutung

Der türkische Name HAMİDE mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung HAMİDE

Herkunft HAMİDE

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: eine Frau, die des Lobes Wert ist
Abstimmen: 22
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name HAMİDE

HAMİYET
1. patriotischer Eifer, Vaterlandsliebe - 2. Ehrgefühl
HAMİ
Jemand, der jemanden unter seinen Schutz nimmt
HAMİT
es wert sein, gelobt zu werden
HAMDİ
den Herrn preisen, Gott danbar sein
HAMDULLAH
1. Das Lob Allahs. 2. Das Lob des Herrn
HAMZA
1. Löwe. 2. ansehnlich, erhaben. Onkel des Propheten, wurde zur Zeit von Mekka zum Moslem, fiel während der Schlacht von Uhud. 3. Löwe. 4. Imposant


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

HAMID
Lobend, Preisender. Lobenswert, gepriesen (vgl. Ahmad, Mahmud, Muhammad).
HAMIDA
Lobende, Preisende.Gepriesen.
HAMMAD
1. der sein Lob aussprechender und betender Mensch. Hammad b. Ebu Süleyman: Überlieferer.
HAMNA
(Schwester von Muhammads Frau Sainab bint Djahsch) eine Traubenart, oder: Zecke, kleine Laus.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

HAMI MANDIRALI, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1987–1999
HAMIT HASKABAL, Schauspieler/in
HAMIT ALTINTOP, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 2004
HAMİT ALTINTOP, Kicker Galatasaray, Geboren am 08.12.1982 Almanya
HAMIT ARSLAN, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1924-1925
HAMIT AKBAY, Nationalspieler Torwart, Spielzeit 1924-1925


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (182)
4. AHMET (157)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule