|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Gaye

Name GAYE mit Bedeutung

Der türkische Name GAYE mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung GAYE

Herkunft GAYE

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: 1. Vorhaben, Wunsch - 2. Ziel, Ergebnis
Abstimmen: 16
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name GAYE

GAMZE
1. verträumter Blick - 2. (Wangen-)Grübchen
GAZAL
1. Gazelle - 2. große, schöne Augen
GALİP
der Überlegene,der Sieger
GANİ
1.Reich,wohlhabend - 2.reichlich,weit
GAZANFER
1. Großer Löwe. 2. mutig, Held. 3. Eine der Bezeichnungen für Alī ibn Abī Tālib. 4.Löwe. 5. Held, mutig
GENCAY
Neumond


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

GAZI
1. Der im Namen Allahs kämpfende 2. Der im Krieg verletzte Mann. 3. Kommandanten, die im Krieg große Verdienste geleistet haben. 4. die zur Herrschaftszeit von Mahmud dem 2. rausgebrachte Goldmünze.
GEVHERI
Der wie ein Diamant saubere Mensch.
GEYLANI
Die erste Kirsche im Paradies.
GIYAS
Der Hilfreiche.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

GAYE GÜRSEL, Schauspieler/in
GAFUR UZUNER, Schauspieler/in
GALIP HAKTANIR, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 1948-1950
GALIP ERDAL, Schauspieler/in
GAMZE ÖZÇELIK, Schauspieler/in
GANI RÜZGAR ŞAVATA, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (182)
4. AHMET (156)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule