|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Faik

Name FAİK mit Bedeutung

Der türkische Name FAİK mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung FAİK

Herkunft FAİK

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: überlegen,hoch
Abstimmen: 10
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name FAİK

FAHİRE
1. Stolz - 2. Wertvoll - 3. glänzend, hübsch, vollkommen
FAHRİYE
1. Eine gute Tat vollbringen ohne Gegenleistung zu erwarten - 2. Loblied
FATMA
1. Von der Hölle verschont. 2. Name der Tochter des Propheten Mohammed. 3. Abstillen, eigentlich Fatima
FATOŞ
Eine andere Ausdrucksweise für den Namen "Fatma"
FAZİLET
1. die Tugend - 2. das Gute, die Moral
FADIL
1. Hervorragend, vorzüglich. 2. Tugendhaft,moralisch gefestigt


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

FAHREDDIN
Der von der Religion gepriesene, der seine Religion lobende. Auserwählte religiöse Persönlichkeit. Fahreddin Razi: (Ray 1149Herat1209). Theologe, Philosoph, Mediziner, Sprachwissenschaftler, Physiker.
FARIS
1. Reiter, Ritter. 2. Begabter Reiter. 3. Verständnisvoll. 4. Provinz Schiras im Süden des Iran.
FASIH
Schön, offen und klar sprechender Mann.
FATIN
1. Klug, verständnisvoll. 2. offen, achtsam.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

FADIK SEVIN ATASOY, Schauspieler/in
FAHRETTIN CANSEVER, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 1949-1954
FAHRI TATAN, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 2006
FAHRIYE EVCEN, Schauspieler/in
FARUK PEKER, Schauspieler/in
FARUK KARADOĞAN, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1966-1969


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (258)
2. ZEYNEP (206)
3. ABAKAY (182)
4. AHMET (157)
5. ABİDE (147)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule