|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Elif

Name ELİF mit Bedeutung

Der türkische Name ELİF mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung ELİF

Herkunft ELİF

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: 1. erster Buchstabe im arabischen Alphabet - 2. Gewohnheit - 3. schlankes, großgewachsenes Mädchen
Abstimmen: 140
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name ELİF

ELİZ
Ausruf: "wir sind Fremde!"
ELA
gelblich-braun (Augenfarbe)
ELÇİN(ELÇİM)
1. Bündel, Strauß - 2. Zikade - 3. Rätsel, Quiz
ELDEM
Harmonie, harmonisch
ELGİN
1. die Menschen liebend - 2. in der Fremde lebend, fremd, alleinstehend, bedauernswert
ELMAS
1. Brillant - 2. die Geliebte


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

ELISE
Elisa=Elyesa, Elischa: Israelischer Prophet. Beni Israel; folgte den Lehren des Korans nicht mehr und wurde von Allah mit dem assyrischen Staat bedrängt. Später wurde Jona Prophet in Ninive innerhalb des assyrischen Staates.
ELVAN
Farben, farbig, vielfarbig. Sowohl männlicher als auch weiblicher Vorname.
ELVIN
Paradiesblume, Name aller Lichtbänder des Regenbogens, warm.
ELYASE
Ein im Koran erwähnter Prophet.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

ELIF PEKTAŞ, Schauspieler/in
ELIF MELDA YILMAZ, Schauspieler/in
ELIF İNCI, Schauspieler/in
ELIF BAYSAL, Schauspieler/in
ELVIN BEŞIKÇIOĞLU, Schauspieler/in
EBRU KAHVECIOĞLU, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (261)
2. ZEYNEP (209)
3. ABAKAY (184)
4. AHMET (159)
5. ABİDE (149)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule