|   Mitglied werden   |   Hilfe   |   Login
 
Home » Türkische Namen » Ekim

Name EKİM mit Bedeutung

Der türkische Name EKİM mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung EKİM

Herkunft EKİM

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: Saat, Anbau (Name wird meistens Kindern gegeben, die im Oktober geboren werden)
Abstimmen: 2
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name EKİM

EKİN
Saat, Getreide, Korn (von der Aussaat bis zur Ernte)
EKİN
Saat,Getreide,Korn
EKİNER
Landwirt
EKE
1.Meister- 2. kenntnisreich- 3.erfahren- 4.erwachsen- 5.klug,intelligent
EKEMEN
eine intelligente und kluge Person, eine weise,erfahrene und kenntnisreiche Person
EKEN
Sämann


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

EKMEL
1. mehr, sehr ehrenwert, perfekt. 2. angemessen, fehlerfrei. 3. Ekmeli Enbiya: Prophet Mohammed. 4. den ganzen Koran gelesen haben. Die Sure Maide, Vers 3.
EKREM
1. mehr, edel. 2. sehr ehrenhaft, großzügig, großherzig. Ekremü'l Ekremin: Allah. (Alak sure: 3).
EBRAL
anständige Frau.
EBUBEKIR
Der erste Anhänger des Propheten. Die Bezeichnung für Abu Bakr. Bester Freund von Mohammed vor seiner Zeit als Prophet und auch danach.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

EKIN TÜRKMEN, Schauspieler/in
EKREM GÜNALP, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1971-1974
EKREM DÜMER, Schauspieler/in
EKREM BORA, Schauspieler/in
EBRU KAHVECIOĞLU, Schauspieler/in
EBRU SAÇAR, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (393)
2. AÇELYA (266)
3. ABAY (217)
4. ZEYNEP (209)
5. ABİDE (171)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule