|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » Şafak

Name ŞAFAK mit Bedeutung

Der türkische Name ŞAFAK mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung ŞAFAK

Herkunft ŞAFAK

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: die Morgendämmerung
Abstimmen: 4
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name ŞAFAK

SAFA
1. Fern von Kummer und Betrübtheit sein, Bedenkenlosigkeit, Wohlstand, Ruhe, innere Ruhe. 2. Erheiterung. 3. Naivität, Transparenz. 4. Klarheit, Reinheit, Aufrichtigkeit, Glück.
SAFA
1. Fern von Kummer und Betrübtheit sein, Bedenkenlosigkeit, Wohlstand, Ruhe, innere Ruhe. 2. Erheiterung. 3. Naivität, Transparenz. 4. Klarheit, Reinheit, Aufrichtigkeit, Glück.
SAFİYE
1. unvermischt, rein - 2. auserwählt
SAFFET
1. Reinheit, Sauberkeit, Naturrein (siehe Safvet). 2. Reinheit, Aufrichtigkeit
ŞANAL
Wunschäußerung: "werde berühmt!"
ŞANLI
berühmt, bekannt, prominent


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

SAFFAN
Naturrein, Echtheit.
ŞAFI
1. Der für die Begnadigung eines Schuldigen vermittelnde, anfelehende. 2. Der heilende, gesund machende. 3. Der Tapfere.
SAFURA
Zippora, die Frau des Moses / Musa, hebräisch Sippora – Vogel. Verwandt mit ar. Safara pfeifen, und ‘usfûr Sperling.)
SADEDDIN
(siehe Saadeddin).


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

ŞAFAK SEZER, Schauspieler/in
SAFFET AKBAŞ, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1996-1999
SAFFET SANCAKLI, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1992-1996
SAFFET AKYÜZ, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1995-1998
SAADET GÜRSES, Schauspieler/in
SAADET IŞIL AKSOY, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ZEYNEP (114)
2. ABAKAY (105)
3. AHMET (103)
4. AÇELYA (102)
5. ABİDE (79)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule