|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » Hakan

Name HAKAN mit Bedeutung

Der türkische Name HAKAN mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung HAKAN

Herkunft HAKAN

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: 1. Einer der Titel der alten türkischen und mongolischen Herrscher, Herrscher der Herrscher. 2. Großkhan, ein alter türkischer und mongolischer Herrscher
Abstimmen: 24
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name HAKAN

HAKKI
zusammenhängend mit der Gerechtigkeit und mit dem Guten
HATIRA
Erinnerung
HATİCE
1. zu früh geborenes Mädchen - 2. erste muslimische Frau, Frau des Propheten Mohammed
HAVVA
1. dunkel häutige Frau - 2. Eva
HAYRİYE
gut, gesegnet
HAYRÜNNİSA
gesegnete Frau, die beste Frau


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

HAKEM
1. Vermittler, auf den sich zwei streitende Parteien einigen. 2. Richter von verschiedenen Wettbewerben. 3. Juror, Person, die bei Wettbewerben Bewertungen abgibt. 4. Einer der Namen Allahs, Richter, Entscheider.
HAKI
1. die Farbe Khaki, Farbe der Erde. 2. Aus der Erde kommend, bescheidene Person.
HAKIM
Weiser, auch: Arzt.
HAKIMA
Weibliche Formvon weise


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

HAKAN ASLANTAŞ, Kicker Bursaspor, Geboren am 26.08.1985 Almanya
HAKAN ERATIK, Schauspieler/in
HAKAN MERIÇLILER, Schauspieler/in
HAKAN BALAMIR, Schauspieler/in
HAKAN YILMAZ, Schauspieler/in
HAKAN VANLI, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. AÇELYA (145)
2. ZEYNEP (143)
3. ABAKAY (128)
4. AHMET (122)
5. ABİDE (98)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule