|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » Aki

Name AKI mit Bedeutung

Der türkische Name AKI mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung AKI

Herkunft AKI

Geschlechtsform männlich
Bedeutung: großzügig, Held, älterer Bruder, Bruder
Abstimmen: 0
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name AKI

AKİFE
1. beharrlich, ausdauernd
AKIN
kalabalık bir şeyin ardı kesilmeksizin gelip durması
AKİPEK
ak renkli ipek tenli
AKIALP
großzügig, der tapferste Held unter den Helden
AKIMAN
1. großzügig - 2. Held
AKIN
ein Angriff auf "feindliche" Länder


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

ABDULBAKI
1. (Abdulbaqi) Knecht des Ewigen. 2. Unendlichkeit, Unsterblichkeit. Einer der Namen Allahs (siehe auch Baki)
ABDURRAHMAN
Aus dem Arabischen: Rahman ist einer der Namen Allahs. Der Erbarmer. Abd ar-Rahmān ibn ʿAuf ist einer der Gefährten und Begleiter des Propheten Mohammed.
ABIDIN
Der Betende. Abkürzung von Zeyne'l Abidin. Zeynelabidin: Einer der Enkel von Alī ibn Abī Tālib.
ADEM
1. Der von Allah erschaffene erste Mensch, der Vater aller Menschen und erster Prophet. 2. Mann. 3. guter, anständiger Mann. Erster Mensch und erster Name des Menschen. Im Koran wird der Name Adem 25 mal erwähnt.


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

AKİF METİN, Kicker Sivasspor, Geboren am 07.03.1987 Rotterdam-holla
AKIL ÖZTUNA, Schauspieler/in
AKASYA ASILTÜRKMEN, Schauspieler/in
AKGÜN KAÇMAZ, Nationalspieler Mittelfeld, Spielzeit 1953
ABDULKADİR ÖZGEN, Kicker Sivasspor, Geboren am 08.09.1986 Almanya
ABDULKADİR ÖZDEMİR, Kicker Trabzonspor, Geboren am 25.03.1991 Trabzon


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (61)
2. AHMET (58)
3. MEHMET (48)
4. MERVE (46)
5. EMİRHAN (43)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule