|   Mitglied werden   |   Login   |   Hilfe   |  
 
Home » Türkische Namen » Abide

Name ABİDE mit Bedeutung

Der türkische Name ABİDE mit seiner Bedeutung und Herkunft.

Türkische Namen

Bedeutung ABİDE

Herkunft ABİDE

Geschlechtsform weiblich
Bedeutung: Gedenkstein, ein wichtiges und wertvolles Werk
Abstimmen: 30
Türkisch (Gegebenenfalls aserbaidschanische, usbekische, kasachische, uigurische, turkmenische oder tatarische Abstammung möglich)


Ähnlicher Name ABİDE

ABAY
Intuition, Verständnis, Vorsicht
ABBAS
1. Jemand mit strengen, hochgezogenen Augenbrauen. 2. Löwe, 3. (Onkel Muhammads) stirnrunzelnd, auch: Löwe
ABDULLAH
Diener Gottes
ABDÜLKADİR
Jemand, der alles schafft
ABAKAY
Name eines alten türkischen Volksstammes
AYŞIL
das Mondlicht


Verwandte Namen aus dem Orient mit Bedeutung

ABIDIN
Der Betende. Abkürzung von Zeyne'l Abidin. Zeynelabidin: Einer der Enkel von Alī ibn Abī Tālib.
ABID
Dienend, anbetend, Gottesverehrer.
ABIDA
Verehrerin (Allahs), Anbetende, Gottesdienerin.
ABIA
Frau von Größe


Türkische Prominente mit ähnlichem Namen

ABIDIN YEREBAKAN, Schauspieler/in
ABDULKADİR ÖZGEN, Kicker Sivasspor, Geboren am 08.09.1986 Almanya
ABDULKADİR ÖZDEMİR, Kicker Trabzonspor, Geboren am 25.03.1991 Trabzon
ABDÜLKERIM DURMAZ, Nationalspieler Abwehr, Spielzeit 1984-1986
ABDULLAH MATAY, Nationalspieler Stürmer, Spielzeit 1958
ABDULLAH YÜCE, Schauspieler/in


Möchtest du wissen, was dein Name bedeutet?
Suchen Sie hier nach der Bedeutung und Herkunft von Namen.

Namenssuche:   

Kommentare


Türkischer Partner
Seriös und kostenlos kennenlernen!
Top 5 türkische Namen
1. ABAKAY (72)
2. AHMET (67)
3. ZEYNEP (62)
4. MEHMET (56)
5. MERVE (52)
Türkische Schreibweise
Zu beachten bei Schreibweise
Die Vokale der türkischen Sprache sind, in ihrer alphabetischen Reihenfolge, a, e, ı, i, o, ö, u, und ü. Das <ı> ohne Punkt ist der geschlossene ungerundete Hinterzungenvokal.
Namen wurden nach dem Alphabet mit ç, ğ, ı, ş geschrieben.
Türkische Aussprache
Ç, ç = [tʃ] Wie das deutsche. tsch in Kutsche
Ğ, ğ = [:], [j] Weiches ğ: Zeigt am Silbenende die Längung des davor stehenden Vokals an (Wie dt. Dehnungs-h). Nach Vokalen (e, i, ö, ü) oft stimmhaft wie dt. j in Seejungfrau
I, ı = [ɯ] Ungerundeter geschlossener Hinterzungenvokal ı, wie ein ungerundetes u
Ş, ş = [ʃ] Wie das deutsche sch in Schule